Schulranzen kaufen?

Kaufen Sie den Schulranzen in einem Fachgeschäft!

Wir apellieren an alle verantwortungsbewußten Eltern, den Schulranzen in einem Fachgeschäft zu kaufen! Ganz egal, wo Sie in Deutschland wohnen, lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten.

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie im Rhein-Main-Gebiet wohnen und zu unserem Frankfurter Ladengeschäft (www.lassners.de) kommen, wenn Sie im Rhein-Neckar-Gebiet wohnen können Sie zu unserem Ladengeschäft Lassners-Schulzeit in Vierheim kommen (www.lassners-schulzeit.de) oder wenn Sie in Nordhessen wohnen und unser Bad Hersfelder Ladengeschäft (www.schul-zeit.de) besuchen. Wohnen Sie aber nicht in erreichbarer Nähe unserer Läden, dann suchen Sie bitte einen anderen Fachhändler für Schulranzen auf.

Gehen Sie nicht in ein Kaufhaus, oder einen Schreibwaren- oder Lederwarenhandel, welcher etwa nur die Schulranzen eines Herstellers führt. Mit einer so geringen Auswahl an Modellen können Sie nicht den optimalen Ranzen für Ihr Kind finden.

Gehen Sie nicht zu sogenannten Schulranzen-Messen, oder Schulranzen- oder Ranzenpartys, welche nur an einem einzigen Tag, etwa in Autohäusern, oder in Turnhallen veranstaltet werden.
Hier finden Sie zwar regelmäßig eine große Auswahl an Modellen mehrerer Hersteller, aber es handelt sich normalerweise um eine Massenveranstaltung, bei welcher gar keine Zeit für eine vernünftige Individual-Beratung gegeben ist. Oftmals werden Sie auch nur von Aushilfen bedient, welche gar nicht für die Beratung beim Schulranzenkauf geschult sind.

Im Interesse der Rückengesundheit Ihres Kindes ist eine fachgerechte Anprobe von Schulranzen dringend zu empfehlen. Dementsprechend ist von einem Ranzenkauf im Internet, also ohne Anprobe ganz sicher anzuraten.

Sie finden im Internet, oder bei sogenannten Ranzen-Messen auch keinen Preisvorteil!
Und im Fall, dass doch einmal etwas kaputt geht, steht Ihnen ein Fachhändler mit Rat und Tat und ggf. mit einem Leihranzen zur Verfügung.

Schulranzen sind heutzutage recht teuer: Der Durchschnittspreis für ein Schulranzen-Set liegt bei 180,- bis 200,- €. Für dieses viele Geld sollte man dann aber wenigstens einen Schulranzen bekommen, der zum Kind passt und nicht ein Modell, welches Rückenbeschwerden verursacht.
Deshalb gehen kluge Eltern in ein Fachgeschäft.


Online-Shop Ade – scheiden tut nicht weh!

Seit Ende Juni 2016 verkaufen wir keine Schulranzen, oder Schul-Rucksäcke mehr über unseren Onlineshop.

Wir sind überzeugt davon, dass man einen Schulranzen anprobieren muss, damit dieser gut zum Rücken eines Kindes passt!
Wie können und wollen nicht weiter in unseren Ladengeschäften eine gute Ranzen-Beratung praktizieren und gleichzeitig online Ranzen verkaufen, die mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht wirklich gut zum Kind des Bestellers passen.


Stand: Februar 2016

Wir werden unseren Online-Shop jetzt nach und nach Abschalten, weil wir davon überzeugt sind, dass ein Online-Verkauf von Schulranzen und Schulrucksäcken kein guter Dienst am Kunden ist. 
Schulranzen und Schulrucksäcke sind beratungsintensive Produkte und eine solche Beratung gibt es im Internet nicht!
Auch einen nennenswerten Preisvorteil finden Sie im Internet nicht!

Schulranzen im Online-Shop kaufen?

Normalerweise sollten Sie nicht den Schulranzen im Online-Shop kaufen.
Es erscheint wohl unsinnig, wenn wir als Online-Shop eine solche Aussage treffen. Aber es ist durchaus sinnvoll! Es gibt Gründe, warum man den Ranzen im Internet bestellen kann; dies sollte aber eher die Ausnahme sein. Bitte lesen Sie nachstehend warum dies so ist.

In unseren Ladengeschäften erleben wir tagtäglich, wie unterschiedlich die Rückenformungen von Kindern sind und wir sehen gut Schulranzen passen können, aber ebenso, wie extrem ungünstig manche Schulranzen auf dem Rücken sitzen können.
Dabei kann man vor dem Anprobieren regelmäßig keine wirkliche Voraussage treffen, welche Marke und welche Form die Beste für ein Kind sein könnte. Natürlich können wir aus unseren Erfahrungen heraus, je nach Kind ( mit seiner speziellen Größe und Form), das eine oder andere Modell schon vorab ausschließen, bzw. als "wahrscheinlich" geeignet einschätzen. Aber letztlich erkennt man doch erst nach einem Durchprobieren verschiedener Modelle, das Beste für ein Kind.

Also raten wir grundsätzlich zu einem Ranzenkauf in einem Fachgeschäft, mit umfassender Modell-Auswahl und kompetenter Beratung.

Wer jedoch kein solches Fachgeschäft in erreichbarer Nähe hat, der kann trotzdem den Schulranzen im Online-Shop kaufen, wenn er zuvor selbst zumindest ausgetestet hat, welcher Schulranzen zu seinem Kind passen müsste.
Versuchen Sie im Bekanntenkreis, oder in der Nachbarschaft verschiedene Schulranzen-Modelle bei Ihrem Kind anzuprobieren. Gegebenenfalls kann man auch auf einem Schulhof fragen, ob Ihr Kind verschiedene Ranzen einmal anprobieren kann. Die obere Kante des Schulranzens sollte dabei etwa in gleiche Höhe sein, wie die Schultern Ihre Kindes. Das Rückenpolster des Schulranzens sollte dann in seiner Form möglichst mit der Rückenform Ihre Kindes übereinstimmen. Wenn Sie mit Ihrer Hand an der Rückenlinie entlang fahren, wäre es optimal, wenn der Schulranzen von oben bis unten gleichmäßig am Rücken anliegt.

falscher-ranzen Ein besonders ungünstiges Ergebnis würde man erhalten, wenn das Kind ein leichtes Hohlkreuz hat und man einen Schulranzen anprobiert, der eigentlich für Kinder mit einem kleinen Buckelchen gebaut wurde. Denn dann läge der Ranzen nur oben an den Schultern an und unten über dem Gesäß; im mittleren Bereich  wäre zwischen dem Rückenpolster und dem Rücken ein Hohlraum, durch welchen man möglicherweise den ganzen Arm hindurch strecken könnte. Dann würde das Gewicht des Schulranzen auf die wenigen Anlagepunkte drücken.

Wenn man sich so selbst behilft einen brauchbaren Schulranzen für sein Kind heraus zu finden, dann kann man den Schulranzen auch im Internet kaufen.

Übrigens: In Online-Shops finden Sie regelmäßig auch keine preiswerteren Schulranzen. Denn die Schulranzenhersteller sind darauf bedacht, dass auch im Internethandel nur fachkompetente Händler die Produkte anbieten und deshalb beliefern die Produzenten auch nur Onlinehändler, welche selbst zumindest ein Ladengeschäft führen. Würde nun ein Händler in seinem Ladengeschäft die Ranzen teurer anbieten, als in seinem Online-Shop, so könnte er sein Ladengeschäft auch gleich schließen. Der Preis ist also kein Grund für den Kauf im Internet.

Ein anderer berechtigter Grund für den Kauf in einem Online-Shop wäre natürlich noch, wenn Ihr Händler vor Ort zwar passende Modelle für Ihr Kind hat, jedoch das gewünschte Motiv nicht mehr vorrätig hat und auch nicht mehr erhalten kann. Dann könnte man natürlich versuchen den Motivwunsch des Kindes über das Internet zu erfüllen. Allerdings haben Sie dann keinen Ansprechpartner vor Ort, der Ihre Reklamation persönlich bearbeitet, falls mal etwas kaputt geht; und einen Leihranzen bekommen Sie bei Onlineshops auch nicht während der Reparaturzeit.